Rhein-Sieg-Kreis

38 3 | Wohnen Sozialwohnungen Seit dem Jahr 1998 werden alle Wohnungen im so- zialen Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen bar- rierefrei erstellt, das heißt die Erdgeschosswohnung und ein ggf. vorhandener Aufzug sind stufenfrei zu- gänglich, die Türen im Haus und in den Wohnungen sind schwellenfrei und mindestens 90 cm breit und die Bäder sind mit einer bodengleichen Dusche aus- gestattet. ImRegelfall ist in allen diesen Häusern zu- mindest die Erdgeschosswohnung auch durch einen erheblich in der Mobilität eingeschränktenMenschen nutzbar. Soweit ein Aufzug vorhanden ist, sind auch die anderenWohnungen der Gebäude für mobilitäts- eingeschränkte Menschen geeignet. Besteht trotz dieser Standards des sozialen Woh- nungsbaus noch weiterer Anpassungsbedarf, umdie Wohnung behindertengerecht zu gestalten, kann die Beratung der Wohnberatungsstelle (siehe Seite 40) in Anspruch genommen werden. Für den Bezug einer Sozialwohnung wird ein Wohn- berechtigungsschein (WBS) benötigt, der in allen kreisangehörigen Städten von den dortigen Woh- nungsämtern ausgestellt wird (siehe Seite 70) . Für die kreisangehörigen Gemeinden ist die Abtei- lung für Wohnungsbauförderung des Rhein-Sieg- Kreises zuständig. In den örtlichenWohnungsämtern und beim Amt für Wohnungsbauförderung erfolgt auch die Vermittlung der Sozialwohnungen. Rhein-Sieg-Kreis Amt für Beteiligung, Gebäudewirtschaft, Straßenbau Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg Frau Meyen Tel. (02241) 13-2224, Fax (02241) 13-2123 E-Mail: martina.meyen@rhein-sieg-kreis.de Neubau behindertengerechter Wohnungen Der Rhein-Sieg-Kreis hat für Bauherren eine Check- liste „Barrierefreies Bauen“ herausgegeben. Hier fin- den Sie in einfach aufbereiteter Form wichtige Hin- weise zur baulichen Gestaltung und zu Architekten und Bauhandwerkern aus der Region, die Sie bei der Planung und Ausführung eines behindertenge- rechten oder barrierefreien Gebäudes unterstützen können. Die Checkliste steht auf der Homepage des Rhein-Sieg-Kreises (www.rhein-sieg-kreis.de) zum Download bereit. Suchstichwort: „Checkliste bar- rierefrei“. Beim Neubau sowie bei der Modernisie- rung von barrierefreiem und behindertengerechtem Wohnraum besteht die Möglichkeit der Förderung durch Darlehen der NRW.Bank. Beratung hierzu erhalten Sie beim: Rhein-Sieg-Kreis Abteilung Beteiligungen, Liegenschaften, Steuern, Wohnungsbauförderung Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg Herr Klein Tel. (02241) 13-3219, Fax: 02241/ 13-2123 E-Mail: klaus-dieter.klein@rhein-sieg-kreis.de 3.1 BarrierefreieWohnungen

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=