Rhein-Sieg-Kreis

5 Information i Hinweis in eigener Sache Sehr geehrte Leserinnen und Leser, aufgrund der besseren Lesbarkeit wird in dieser Broschüre nur die männliche Form verwendet. Wir möchten an dieser Stelle aber ausdrücklich hervorheben, dass Per- sonen jeglichen Geschlechts angesprochen sind. Die Redaktion hat nach bestemWissen ver- sucht diesen Ratgeber auf den aktuellsten Stand zu bringen. Bitte haben Sie Verständ- nis, wenn sich Änderungen von Telefonnum- mern, Adressen und Angeboten nach dem Druck ergeben haben. Sollten Sie zu dieser Broschüre Ergänzungen, Anregungen oder Änderungswünsche haben, wenden Sie sich bitte unmittelbar an den Herausgeber. Dieser Wegweiser sowie die Version in „Leichter Sprache“ stehen Ihnen auch online unter www.rhein-sieg-kreis.de (Gesundheit/Soziales>Behinderung und Inklusion) zur Verfügung. Direkt zu der In- ternetausgabe gelangen Sie unter: www.su.behindertenratgeber.de Grußworte.............................................................. 3 Hinweis in eigener Sache........................................ 5 Impressum. .........................................................101 Inserentenverzeichnis. ........................................102 1 | Kinder und Jugendliche 1.1 Frühförderung und therapeutische Hilfe........ 8 1.2 Familienunterstützender Dienst................... 12 1.3 Kindertageseinrichtungen........................... 14 1.4 Kinderheime................................................ 16 1.5 Schule.......................................................... 18 1.6 Studium. ...................................................... 22 2 | Berufsausbildung und Arbeitsleben 1. Berufsausbildung. ................................... 25 2.1 Beratung und Hilfen zur Ausbildung............. 25 2.2 Jugendberufshilfe........................................ 26 2.3 Ausbildungsplatzvermittlung....................... 26 2.4 Berufsbildungswerke................................... 28 2. Arbeitsleben............................................ 29 2.5 Beratung und Hilfen..................................... 29 2.6 Arbeitsplatzvermittlung............................... 29 2.7 Fachstelle für behinderte Menschen im Arbeitsleben........................... 30 2.8 Inklusionsamt. ............................................. 32 2.9 Integrationsfachdienst................................. 32 2.10 Integrationsfirma......................................... 33 2.11 Werkstatt für Menschen mit Behinderung. ......................................... 34 2.12 Berufsförderungswerk. ............................... 36

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=