Rhein-Sieg-Kreis

99 8.3 Leichte Sprache Für viele Menschen in unserer Gesellschaft ist das „normale“ geschriebene oder gesprocheneWort eine Barriere wie Treppen für Menschen im Rollstuhl, da sie „normale“ Texte nicht oder nur bedingt verstehen. Die sogenannte Leichte Sprache trägt zu einem bes- seren Verständnis bei. Sie ist eine Sprache in sehr ein- fachem Deutsch und dient grundsätzlich allen Men- schen, nicht nur Menschenmit Lernbeeinträchtigung sondern auchMenschenmit geringen Deutschkennt- nissen und ungeübten Lesern. Inzwischen gibt es auf einigen Internetseiten be- reits Übersetzungen in Leichte Sprache. So können z.B. die Informationen auf der Homepage des Land- schaftsverbandes Rheinland (www.lvr.de) durch das Anklicken eines Symbols in Leichte Sprache über- setzt werden. Direkt zu den Informationen in Leich- ter Sprache kommt man unter der Internetadresse: www.leichte-infos.lvr.de Unter www.einfach-teilhaben.de stellt das Ministe- rium für Arbeit und Soziales NRW Informationen in Leichter Sprache zu diversen Themen zur Verfügung. Auch der Rhein-Sieg-Kreis hat Broschüren zu den nachfolgend aufgeführten Themen in Leichte Spra- che übersetzt: » » Was macht die Kreisverwaltung? » » Rhein-Sieg-Kreis – Auf einen Blick » » Informationen zur Frühförderung » » Informationen zum Sprachheilkindergarten » » Informationen zumWohn- und Teilhabegesetz (Heimaufsicht) » » Sicher zur Schule » » Radfahrer im Straßenverkehr » » Wegweiser für Menschen mit Behinderung Auf der Homepage des Rhein-Sieg-Kreises können die Broschüren herunter geladen werden: www.rhein-sieg-kreis.de Tipp i Falls Sie einen Bescheid einer Behörde nicht verstehen, scheuen Sie sich nicht, bei dem zuständigen Sachbearbeiter nachzufragen. Sicherlich wird man Ihre Fragen dort gerne beantworten. Marc Twain „Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde sehen.“

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=