Rhein-Sieg-Kreis

1 | Kinder und Jugendliche 14 Der Wunsch vieler Eltern ist eine bestmögliche Kin- dertagesbetreuung. Sie unterstützt eine frühe Bil- dung und erleichtert die Vereinbarkeit von Fami- lie und Beruf. Seit dem 1. August 2013 existiert in Deutschland ein flächendeckender Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz. Dieser ist in § 24 SGB VIII gesetzlich festgehalten. Dieses Gesetz schließt Kin- der unter drei Jahren mit ein. Grundsätzlich ist die Aufnahme von behinderten Kin- dern in allen Regelkindertageseinrichtungen mög- lich. Kinder mit Behinderung sollen wie alle anderen Kinder – ganz normal! – sozial eingebunden sein und an allen Aktivitäten teilnehmen. Dabei geht es darum, Kinder mit und ohne Behin- derung anzuregen, miteinander zu spielen und sich gegenseitig zu helfen. Falls Sie Unterstützung bei der Suche nach einem Platz in einer Kindertagesein- richtung für Ihr behindertes Kind benötigen, wenden Sie sich an das für Ihren Wohnort zuständige Ju- gendamt. Das zuständige Jugendamt finden Sie un- ter: www.kita.nrw.de/eltern/jugendaemter Kindertageseinrichtungen finden Sie unter anderem beim KiTa-Finder NRW unter: www.kita.nrw.de (Menüpunkt: Eltern > KiTa-Finder NRW) 1.3 Kindertageseinrichtungen

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=