Rhein-Sieg-Kreis

6 | Finanzielle Hilfen / Nachteilsausgleiche 88 6.4 Persönliches Budget Nach den Regelungen im SGB IX können Menschen mit Behinderung anstelle pauschalierter Sachleis- tungen ihr individuell berechnetes „Persönliches Budget“ als Geldleistung bekommen. Damit sollen die Betroffenen, ihre Angehörigen oder gesetzli- chen Betreuer in die Lage versetzt werden, die er- forderliche Unterstützung selbst auszuwählen und zu bestimmen, wie und von wem die Dienstleistun- gen ausgeführt werden sollen. Das persönliche Bud- get ist keine neue Leistung, sondern nur eine ande- re Formder Leistungsausführung. Es gibt nicht mehr oder weniger Leistungen als zuvor. Die Höhe des Per- sönlichen Budgets orientiert sich an dem Bedarf des jeweiligen Budgetnehmers. Es muss zwischen dem Budgetnehmer und dem Leistungsträger eine Ziel- vereinbarung geschlossen werden. Folgende Leistungsträger können am Persönlichen Budget beteiligt sein: » » Krankenkasse » » Bundesagentur für Arbeit » » Unfallversicherungsträger » » Rentenversicherungsträger, Träger der Alters- sicherung der Landwirte » » Träger der Kriegsopferversorgung und -fürsorge » » Träger der öffentlichen Jugendhilfe » » Sozialhilfeträger » » Pflegekasse » » Integrationsamt Für weitere Informationen und zwecks Antragstel- lung wenden Sie sich an einen der vorgenannten Leistungsträger.

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MTQ=